· 

Andre Metzdorf kehrt zurück zur FSG

Die FSG hat das Wintertransferfenster genutzt und Andre Metzdorf verpflichtet, der nach einem halben Jahr vom Friedberger Kreisoberligisten SV Teutonia Staden zur FSG zurückkehrt. 📝

 

Im Sommer kehrte Metzdorf der FSG den Rücken und suchte im Florstädter Stadtteil eine neue Herausforderung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gehörte Metzdorf in den letzten Spielen vor der Winterpause allerdings zum Stammpersonal der Stadener. Wie kam es trotzdem nun zur Winterrückkehr zu unserer FSG?

„Ich bin zurück gekommen, weil ich damals einen nicht ganz so tollen Abgang hatte was meine Schuld war und ich etwas gutmachen möchte“, so der 30-Jährige. Der Kontakt zu Coach Ferdo Idic sei nie abgerissen und durch die nicht zufriedenstellenden Einsatzzeiten gelang es dem Sportlichen Leiter Jürgen Schmidt einen Winterwechsel zu realisieren.

 

In der letztjährigen sehr erfolgreichen FSG-Saison war Andre ein wichtiger defensiver Eckpfeiler und wird unseren kleinen Kader auch in der jetzigen Situation direkt verstärken. Wie sehen die Ziele für die restliche Saison aus? „Mein Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen und dass bei uns alle möglichst verletzungsfrei bleiben.“

 

Willkommen zurück Andre 😊

 

Das erste Spiel im neuen und alten Dress steht bereits morgen auf dem Programm. Unser Team startet nämlich morgen beim Sparkassen-Futsal Cup ins neue Jahr. In der Haupt- und Realschulhalle Nidda sind unsere Männer gegen die SG Ulfa/Langd (11:30 Uhr), Hettersroth/Burgbracht II (12:30 Uhr) und FSG Geiß-Nidda (13:30 Uhr) gefordert, mit dem Ziel das Zwischenrundenticket zu lösen.